Zertifizierungsurkunde »Acoat Selected Intense«
Übergabe Urkunde: AKZO-Verkaufsleiter Herr Markus Hubinger (links) an Herrn Karl Janiba
Übergabe Urkunde: AKZO-Verkaufsleiter Herr Markus Hubinger (links) an Herrn Karl Janiba

Janiba-TIPPs zur Urlaubszeit!
Urlaub, Sonne, Pflegetipps …

 

Endlich ist es soweit: Ab in den Urlaub! Mit auf den Weg geben wir ein paar (einfache) Tipps rund um Auto und Lack …

Schattenparken – eigentlich eine gute Idee und vor allem in Urlaubsdestinationen ein Muss, um die Temperatur im Fahrzeuginnenraum erträglich zu halten. Doch VORSICHT: Gerade unter Bäumen lauern auch die Gefahren! Baumharz kann auf den Lack tropfen und diesen (dauerhaft) angreifen. (Pinien-)Nadeln und Zapfen fallen auf das Fahrzeug.
Was tun?

1) Fahrzeug mit einer Decke oder einer Abdeckung (Hagelschutzdecke) schützen – die wohl sicherste Methode, vor allem, wenn das Fahrzeug für längere Zeit nicht benötigt wird. Verzurren, sonst hebt der Wind die Decke ab!

2) Baumharz ist auf den Lack getropft:
Jetzt vorsichtig Türschlossenteiser (hat man meistens aus der kalten Jahreszeit noch übrig) auf das Harz aufbringen und vorsichtig mit einem weichen, etwas angefeuchteten Tuch entfernen. Keinen zu starken Druck ausüben, den Vorgang nach Bedarf mehrmals wiederholen. Im Anschluss die betroffene Stelle mit Wasser abspülen und den Lack abschließend neu versiegeln.
Im Handel gibt es speziellen Baumharzentferner (von fast allen namhaften Anbietern). Besonders für frische Verschmutzungen funktionieren diese Mittel tadellos. Gehört also in die (Auto-)Reiseapotheke 😉
Im Zweifelsfalle bitte einfach zu uns kommen, mit speziellen Silikontentfernern können wir evtl. weiterhelfen.

3) Wenn einmal ein Zapfen oder ein Ast eine Druckstelle (Delle) im Blech verursacht hat, so lässt sich diese mitunter auch wieder relativ leicht »ausdrücken«. Hier finden Sie alle Infos zum Thema »Dellendrücken«.

4) Achtung bei Vogelkot: Dieser »brennt« sich regelrecht in den Lack ein. Zuerst wird das aufgetragene Schutzwachs und sodann der Klarlack angegriffen! Deshalb immer, sobald irgendwo Vogelkot am Lack entdeckt wird, sofort mit möglichst viel Wasser und einem weichen Tuch (nicht kratzen) entfernen!

5) Aktuelle Reiseinformationen für Ihr Urlaubsland und die meistbefahrenen Routen halten außerdem die Autofahrerclubs ARBÖ und ÖAMTC bereit:
ARBÖ-Urlaubs-Check
ÖAMTC-Urlaubsservice