Janiba gibt wertvolle Tipps

Janiba Tipps!

Das ganze Jahr über freuen sich Lack, Karosserie und Innenraum über »etwas Liebe« und Pflege.

Gewusst wie – oft macht schon ein kleiner Tipp den Unterschied. Wir haben versucht, die jeweils passenden Ratschläge zur Jahreszeit für Sie zusammenzustellen. Mit laufenden Ergänzungen – also dranbleiben …

Unterbodenschutz-Kontrolle. Je früher desto besser!
Janiba_Rostvorsorge_AudiA3_IMG_6395_www

Janiba-Tipp Jänner

Kampf dem Rost – schon im Vorfeld und besonders im Winter …

Wir haben schon oft über Rost an Karosserie und Rahmen gesprochen. Und gerade in den letzten Jahren haben wir bemerkt, dass das Thema immer mehr unserer Kunden aufgreifen, indem sie unseren Tipps folgen und ihre Autos bereits im Neuzustand (bwz. dann, wenn der Rost noch nicht am Werke ist) vor Rost schützen. Und zwar durch einen professionellen (zusätzlichen) Unterboden- und Hohlraumschutz. Doch Vorsicht! Der »Feind« (in Form von Feuchtigkeit und Streusalz) ist gerade in unseren Breiten geradezu penetrant. Deshalb hier einige, leicht umzusetzende Vorschläge, um einem Rostschaden vorbeugen zu können …

• Laufende Sichtkontrollen, Fahrzeug möglichst auch in der kalten Jahreszeit wöchentlich waschen (und trocknen!). Danach sind offensichtliche Kratzer, Lackabplatzer, Steinschläge etc. sichtbar. Sollte an irgendeiner Stelle blankes Blech zutage treten, dieses in trockenem Zustand vorübergehend (bis zur professionellen Lackreparatur) mit Tupflack ausbessern.

• Laufende Sichtkontrollen auch an all jenen Stellen, an denen sich Schmutz (und Streusalz) sammeln und festsetzen können – etwa im Bereich der Radläufe oder am Fahrzeugunterboden. Je besser und regelmäßiger hier nachgeschaut wird, umso früher können etwaige Probleme erkannt und professionell behandelt werden.

• Passen Sie bitte bei jeder Fahrzeugwäsche gerade im Winter besonders auf sich selbst (Glatteis!) und natürlich auch auf Ihr Fahrzeug auf: Denn unter minus 10 °C ist von einer Wäsche eher abzuraten und falls nach der Wäsche Restwasser gefrieren kann, ist auf jeden Fall die Waschstraße mit Trocknung vorzuziehen.

Für eine Beratung stehen wir Ihnen natürlich gerne jederzeit zur Verfügung!

Zertifizierungsurkunde »Acoat Selected Intense«
Zertifizierungsurkunde »Acoat Selected Intense«

Janiba-Tipp Dezember

Auch (oder besonders) während des Winters auf Unterbodenwäsche und Reinigung der Radhäuser nicht vergessen. Schmutz und Salz werden entfernt und können sich nicht an der Karosserie anlegen. Es ergeben sich damit weniger Angriffspunkte für Rost. Ihr Wagen sieht so nicht nur gepflegter aus, sondern Sie erhalten auf lange Sicht auch den Wert Ihres Autos. Bereits mit 1,- Euro können Sie bei einer Schnellwaschanlage den meisten Schmutz – und vor allem die Salzrückstände – entfernen. Einmal pro Woche reicht in der Regel aus. Das ist gut investiertes Geld 🙂

(Das Ganze mit einem Blick auf die Temperaturen: Eine Wäsche bei anhaltenden Minus-Temperaturen und längeren Kältephasen ist nur dann empfehlenswert, wenn das Fahrzeug im Anschluss an die Wäsche auch getrocknet werden kann (Waschbox, Waschstraße).)

 

Janiba Tipp: Türdichtungen richtig pflegen

Janiba-Tipp November

Die Winterreifen sind gewechselt. Die Temperaturen sinken. Was können Sie jetzt noch für Fahrzeug und Lack tun, um gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen? Eines vorweg: Gerade jetzt freuen sich Auto und Lack über etwas »Liebe«.

Türdichtungen mit Gummipflege (Talk, Glycerin, Silikon, Vaseline) einlassen. Dies verhindert ein Einfrieren und somit Schäden an den Dichtungen. Achten Sie darauf, dass das Pflegemittel möglichst nicht auf Wasserbasis hergestellt ist – dies könnte im Winter bei tiefen Temperaturen einfrieren und die Dichtung somit beschädigen. Die Folge von eingerissenen Dichtungen wären eindringende Nässe und somit Folgeschäden.

Graphit bzw. entsprechenden Türschloss-Pflege-Spray in die Türschlösser geben – sofern die Türen überhaupt noch mit einem Schlüssel entsperrt werden. Spray in die Tasche – nicht ins Auto.